1. Erfurter Kunstsymposium 16. bis 21. Juni 2008

In der Zeit vom 16. bis 21. Juni 2008 soll zum ersten Mal im Studentenzentrum Engelsburg in Kooperation mit dem Verband Bildender Künstler Thüringen e.V. ein Symposium für Erfurter Studierende und Künstler stattfinden. Im Jahr des 40jährigen Bestehens der Engelsburg als studentischer Mittelpunkt in Erfurt ist es das Ziel, eine breite Öffentlichkeit für das Thema studentische Kunst und Kultur zu gewinnen und damit eine Auseinandersetzung der Erfurter Bürger und Studierenden mit kulturellen Werten und Traditionen anzustoßen.

Ablauf:

Während der Projektwoche sollen Skulpturen und Installationen zum Thema „Studenten beleben Erfurt – 40 Jahre Engelsburg“ entwickelt und hergestellt werden. Als temporäre Kunstobjekte werden diese dann in der Engelsburg und an anderen Standorten gezeigt und so die Verknüpfung zwischen den Hochschulstandorten, dem Stadtraum Erfurt und dem studentischen Kulturzentrum Engelsburg hervorgehoben.

Zur Anleitung der Studierenden werden die Künstlerinnen und Künstler Regina Aschenbach (Malerei, Grafik, Objekte), Thomas Lindner (Skulptur, Collage, Schmuck), Frank Meyer (Plastik), Kati Münter (Collage, Assemblage) und Konstanze Trommer (Malerei, Computerunterstütze Kunst) als Mentoren zur Verfügung stehen. Sie werden die Studierenden anleiten und sie bei der Umsetzung der Konzepte betreuen.

Von Montag bis Freitag arbeitet jede der fünf Gruppen Vollzeit, täglich bis ca. 18 Uhr. Der Hauptarbeitsort ist die Engelsburg, wo auch der tägliche Symposiumstisch“ ab 18 Uhr stattfindet. Hier sollen sich die Gruppen über ihre Arbeit und Ideen austauschen können. Interessierte Besucher sind zu Gesprächen jederzeit herzlich willkommen!

Vernissage:

Am Samstag, den 21. Juni laden die Veranstalter ab 16 Uhr in das Café DuckDich im 1. Obergeschoss der Engelsburg ein. Nach einem Rückblick auf die Woche und der visuellen Vorstellung der entstandenen Objekte und Installationen ist ein Rundgang zu den Standorten außerhalb geplant.

Förderer:

Neben beiden Hochschulen und deren Studierendenräten sind die Stadt Erfurt, die Sparkassenstiftung Erfurt, das Studentenwerk Thüringen und die Universitätsgesellschaft Erfurt wichtige Förderer, ebenso auch die Fördervereine der Kooperationspartner. Medienpartner ist Radio F.R.E.I.

Autor:
Datum: Dienstag, 23. November 2010 19:41
Trackback: Trackback-URL Themengebiet:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben