Alexander Busch

LICHT – LICHTQUELLE

“Wär nicht das Auge sonnenhaft, die Sonne könnt es nicht erblicken. Läg nicht in uns der Götter eigne Kraft, wie könnt uns Göttliches entzücken?”
J.W.Goethe

Mein Thema für dieses Symposium ist: Wie findet man einen Weg, vom äußeren Licht (Physis) und der Beleuchtung der äußeren Gegenstände zu dem inneren Licht (übersinnlich/Transzendent). Das heißt der Versuch einer Wahrnehmung und Erfahrung an seelischen und geistigen Qualitäten und Potentialen. In dieser Woche stelle ich zu diesem Thema Fragen, an denen wir gemeinsam Erfahrungen sammeln, wie diese Qualitäten und Potentiale in der Wahrnehmung erfasst werden können.

„Realität ist nur soweit gültig, wie ihre letzte Beobachtung.“
Larry Farwell (Physiker aus Harvard)

Wie stelle ich mir die Arbeit an dem Thema „LICHT – LICHTQUELLE“ vor? Ich schlage vor, dass sich die Studenten, welche sich diesem Thema stellen wollen, sich so schnell wie möglich, mit mir in Verbindung setzen. Es ist notwendig, sich vor dem 6. Juni mit den Fragen, die das Thema aufwirft, theoretisch auseinander zu setzen. Unterschiedliche Sichtweisen, Filme und Bücher sollen herangezogen werden, damit jeder zu einem eigenen Ansatz kommt. Dieses sind die besten Voraussetzungen, damit wir uns ab dem 6.Juni voll und ganz auf die Fotografie konzentrieren können. Ich freue mich für Euer Interesse, mit mir dieses Thema zu bearbeiten.

Alexander Busch
Fotografie

Daasdorfer Str. 30
99428 Gaberndorf-Weimar
Fon 03643.805902
info@fotopolis.de
www.fotopolis.de

Licht Alexander Busch

Autor:
Datum: Donnerstag, 7. Mai 2009 16:12
Trackback: Trackback-URL Themengebiet:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben